DGB Heidelberg Rhein-Neckar | Hans-Böckler-Str. 3 | 68161 Mannheim  An den Betriebsrat, VKL, und die Kolleginnen und Kollegen der Firma General Electric (Alstom) in Mannheim, IG Metall in Mannheim.

17. November 2016

Solidaritätserklärung

Der Kreisvorstand des DGB Heidelberg Rhein Neckar erklärt sich solidarisch mit Euch, Kolleginnen und Kollegen von General Electric (Alstom) Mannheim, im Kampf um Eure Arbeitsplätze.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Seit 1988 müsst ihr zusammen mit eurem Betriebsrat, euren Vertrauensleuten und der IG Metall um eure Arbeitsplätze kämpfen. Von BBC über ABB, von Alstom bis zu GE - ihr habt den Kampf erfolgreich geführt.

Jetzt will General Electric Power (GE) in Mannheim eure Arbeitsplätze vernichten. Dieser Konzern braucht deshalb Antworten, wie Ihr sie in Euren Kämpfen seit Jahren gebt: Demonstrationen, Versammlungen, Streiks, aber auch immer wieder umsetzbare Vorschläge zum Erhalt des Standorts.

Wir, der DGB Kreisvorstand Heidelberg/Rhein-Neckar, unterstützen euren Kampf und stehen solidarisch an eurer Seite. Wir arbeiten im überbetrieblichen Solidaritätskomitee in der Region mit. Euer Widerstand gegen die kapitalistischen Großkonzerne hat Vorbildfunktion für die Arbeiter*innenklasse – weit über Mannheim hinaus.

Menschen zählen in den gnadenlosen Konkurrenzschlachten der Konzerne nichts – es geht nur um immer größere Profite. Euer Motto, das Euer Chor GEgenwehr beim Tag der Gewerkschaften in Heidelberg in seinem Beitrag eindrücklich vorgetragen hat, „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren“ sei euch Richtschnur bei der weiteren Auseinandersetzung. Wir wünschen Euch viel Durchhaltevermögen und kreative Klugheit in diesem Kampf.

Kolleginnen und Kollegen – Kämpft weiter! Wir stehen an Eurer Seite.

Mit solidarischen Grüßen
gez. Thomas Wenzel
DGB Kreisvorsitzender Heidelberg/Rhein-Neckar

 

pdfSoli-Adresse zum Download

0
0
0
s2smodern
powered by social2s