Am 9. Juni 2011 fand zur Unterstützung der Streikenden bei KBA eine Menschenkette quer durch die ganze Innenstadt in Frankenthal statt.

Die Unterstützung der Streikenden hat nicht nur aus zahlreichen Betrieben zugenommen, sondern auch große Teile der Bevölkerung beteiligten sich an der Menschenkette um „fünf vor zwölf”. Insgesamt waren es heute über 1500 Menschen die sich an den Händen hielten um zum Erhalt des Betriebes zu demonstrieren. Ganze Schulklassen aus Frankenthal, der AK SeniorInnen aus Mannheim und Heidelberg waren wieder dabei.

Der Demozug kommt vom Betrieb unter der Bahnlinie auf dem Weg zum Rathaus.
Der Demozug kommt vom Betrieb unter der Bahnlinie auf dem Weg zum Rathaus.

Riesige Transparente vor dem Rathaus. Solidarität mit KBA. nach links und nach rechts verteilten sich die Menschen an den Händen haltend.
Riesige Transparente vor dem Rathaus. Solidarität mit KBA. nach links und nach rechts verteilten sich die Menschen an den Händen haltend.

Die MannheimerInnen als Teil der Kette zum Stadttor. Spontan beteiligten sich einige Menschen daran, die eigentlich nur einkaufen waren.
Die MannheimerInnen als Teil der Kette zum Stadttor. Spontan beteiligten sich einige Menschen daran, die eigentlich nur einkaufen waren.

Ein spanischer Kollege, Sebastian, vor kurzem gekündigter Betriebsrat aus Mannheim, sagte auf Nachfrage, seit 35 Jahren ist es für mich und meine Familie selbstverständlich Solidarität zu zeigen. Ich habe immer wieder selber welche bekommen. Gerade gestern habe ich erfahren, dass ich meinen Arbeitsgerichtsprozess gewinnen könne. Auch durch Solidarität der Gewerkschaften.
Ein spanischer Kollege, Sebastian, vor kurzem gekündigter Betriebsrat aus Mannheim, sagte auf Nachfrage: „Seit 35 Jahren ist es für mich und meine Familie selbstverständlich Solidarität zu zeigen. Ich habe immer wieder selber welche bekommen. Gerade gestern habe ich erfahren, dass ich meinen Arbeitsgerichtsprozess gewinnen könne. Auch durch Solidarität der Gewerkschaften.”

Das ermutigenste und mit das schönste Bild der Menschenkette waren die TeilnehmerInnen der Andreas Albert Schule in Frankenthal. Auf Fragen antwortetten einige der jungen Erwachsenen: "natürlich geht es auch um unsere Zukunft, wie sollen wir unsere Zukunft gestalten ohne Ausbildung und gesicherte Arbeit?!
Das ermutigenste und mit das schönste Bild der Menschenkette waren die TeilnehmerInnen der Andreas Albert Schule in Frankenthal. Auf Fragen antwortetten einige der jungen Erwachsenen: „natürlich geht es auch um unsere Zukunft, wie sollen wir unsere Zukunft gestalten ohne Ausbildung und gesicherte Arbeit?!”

Ein Aktion die sehr großes Aufsehen fand. Sie wollten nochmal mit der DGB Fahne in Händen.
Ein Aktion die sehr großes Aufsehen fand. Sie wollten nochmal mit der DGB Fahne in Händen.

www.kbastreik.igmetall.de

0
0
0
s2smodern
powered by social2s