Logo Mannheimer Morgen

General Electric: Konzept soll Ende November stehen

Rettungsversuch für Alstom-Turbinenfabrik

Von unserem Redaktionsmitglied Matthias Kros

Mannheim. Arbeitnehmervertreter und Geschäftsführung des Mannheimer Alstom-Werkes wollen bis Ende November ein Konzept vorlegen, wie die Turbinen-Produktion mit ihren rund 500 Beschäftigten unter dem Dach des amerikanischen GE-Konzerns erhalten werden kann. Dazu habe man das gewerkschaftsnahe Saarbrücker Info-Institut beauftragt, "ein belastbares Zukunftskonzept" zu erstellen, sagte Reinhold Götz, Chef der Mannheimer IG Metall, gestern. "Uns geht es darum Alternativen zu präsentieren, ehe GE eine Entscheidung trifft". Die Übernahme von Alstom durch GE ist seit Anfang vergangener Woche in trockenen Tüchern.

Ganzen Artikel im morgenweb lesen

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

BetriebsRat ALSTOM Power AG

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel besucht ALSTOM in Mannheim

Am 22.10.2015 trafen sich der Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und der SPD Landtagsabgeordnete des Mannheimer Norden, Dr. Stefan Fulst-Blei, am ALSTOM Standort in Mannheim, mit dem örtlichen Betriebsrat und dem Management, um sich direkt vor Ort über die aktuelle Situation des Energieanlagenbauers zu informieren. Außerdem nahmen vom Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg Hr. Dr. Hauser, der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Mannheim, Reinhold Götz, sowie der Sprecher des Europäischen Betriebsrates, Kai Müller, die Einladung des Standortbetriebsrates wahr. Bei der Werksbesichtigung konnten sich die Vertreter der Bundes- und Landespolitik einen Überblick über die Fertigungsmöglichkeiten der Fabrik machen. Sie waren beeindruckt von den vielfältigen Funktionen und Fähigkeiten der verschiedenen Bereiche, sowie über das Fachwissen der hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Stellvertretend für die Beschäftigten am Standort Käfertal übergaben die gewerblichen Auszubildenden dem Vizekanzler ein selbst gefertigtes Gastgeschenk aus der Lehrwerkstatt.

Zuvor fand ein Gespräch im kleinen Kreis statt, um über die Standortsituation angesichts des unmittelbar bevorstehenden Abschlusses der Übernahme durch General Electric und deren Folgen für alle betroffenen deutschen Standorte zu diskutieren. Außerdem wurden die Auswirkungen der Energiewende in Deutschland sowie die derzeit schwierige Lage in Europa im Neuanlagenbau von fossilen Kraftwerken im Bezug auf die Arbeitsplätze in Deutschland besprochen.

Der Betriebsrat forderte alle Beteiligten auf, sich gemeinsam für den Erhalt der Standorte und Arbeitsplätze in Deutschland einzusetzen. Sigmar Gabriel sicherte zu, seinen Einfluss geltend zu machen, damit der Standort in Mannheim sowie die ALSTOM Standorte in Deutschland auch nach der GE-Übernahme eine Zukunftsperspektive haben. Der Standort-Betriebsrat bedankt sich im Namen der Beschäftigten von ALSTOM für das große Interesse aller Gäste, vor allem bei Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

BETRIEBSRAT ALSTOM
Mannheim-Käfertal
gez. Elisabeth Möller – gez. Dietmar Lang – gez. Giovanni Sarro

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

BetriebsRat ALSTOM Power AG

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel besucht ALSTOM in Mannheim

Der Betriebsrat von ALSTOM hat den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Herrn Sigmar Gabriel, zu einem Besuch ins Werk nach Käfertal eingeladen. Aufgrund der schwierigen Lage im Energieanlagenbau in Deutschland und der Übernahme des Energiesektors von ALSTOM durch General Electric will sich Wirtschaftsminister S. Gabriel am Donnerstag, 22.10.2015, um 15:00 Uhr ein Bild über die aktuelle Situation direkt vor Ort machen. Eine Besichtigung der Fabrik ist bei dem Besuch ebenfalls mit eingeplant. Im Anschluss des Werksrundgangs findet ein Informationsaustausch mit Sigmar Gabriel und weiteren Vertretern aus der Landes- und Bundespolitik, dem Alstom Management, der IG Metall und dem Betriebsrat statt.

BETRIEBSRAT
ALSTOM Mannheim-Käfertal
gez. Elisabeth Möller – gez. Dietmar Lang – gez. Giovanni Sarro

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Logo Mannheimer Morgen

Alstom: Ärger in Bexbach endet mit Strafanzeige

Hat Manager Betriebsrätin geschlagen?

Von unserem Redaktionsmitglied Matthias Kros

Bexbach. Im Vorfeld einer Betriebsversammlung am Alstom-Standort Bexbach ist es nach Angaben des Betriebsrates zu Handgreiflichkeiten gekommen. Kurz vor Beginn der Veranstaltung habe es einen "Übergriff" durch einen Vertreter des Managements gegenüber Elisabeth Möller, Vorsitzende des Konzernbetriebsrates in Mannheim, gegeben. "In mehr als 20 Jahren Mitarbeit in der betrieblichen Interessenvertretung habe ich so einen Vorfall noch nicht erlebt", sagte Kai Müller, Chef des Europäischen Betriebsrates, gestern.

Ganzen Artikel im morgenweb lesen

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Logo Mannheimer Morgen

ALSTOM: Vor der Übernahme durch General Electric ist die Stimmung unter den Mitarbeitern schlecht / Demonstration in Mannheim

„Verraten und verkauft“

Von unserem Redaktionsmitglied Matthias Kros

Mannheim. Während das Rennen um die Alstom-Energiesparte kurz vor der Entscheidung steht, ist die Stimmung in der Belegschaft des Mannheimer Werkes offenbar so schlecht wie schon lange nicht mehr. Rund 800 Beschäftigte demonstrierten gestern nach einer Betriebsversammlung in der Mannheimer Innenstadt gegen die Firmenpolitik. "Verraten und verkauft" stand auf ihren Transparenten oder "Wir schämen uns für das Alstom-Management". Viele der Teilnehmer wollen endlich wissen, wie es nach der geplanten Übernahme des Energiegeschäfts durch den US-Konzern General Electric (GE) weitergeht, vor allem am Standort Mannheim. "Wir wollen endlich in einen konstruktiven Dialog mit GE kommen", sagte auch Reinhold Götz, Chef der IG Metall Mannheim. Schon seit Wochen, so klagen die Mitarbeiter, gebe es kaum oder gar keine Informationen mehr von der Geschäftsleitung.

Ganzen Artikel im morgenweb lesen

0
0
0
s2smodern
powered by social2s