Alstom:

Betriebsrat kämpft gegen Stellenabbau

Mannheim. IG Metall und Betriebsrat von Alstom kämpfen gegen die Stellenabbaupläne des Konzerns. „Wir werden uns örtlich, bundesweit und international mit aller Entschiedenheit gegen die willkürlichen Abbaupläne der Konzernleitung wehren”, hieß es gestern in einer Erklärung der Betriebsrätekonferenz. Alstom will bekanntlich in seiner Energiesparte weltweit 4000 Stellen abbauen. In Deutschland sind an drei Standorten insgesamt 589 Arbeitsplätze bedroht, die meisten davon in Mannheim (474). Begründet wird der Schritt mit der schwachen Auftragslage.

Die Arbeitnehmervertreter halten das für falsch und behaupten, das Management suche nur nach Argumenten, „ihr Abbauvorhaben zu rechtfertigen”. Sie fordern dagegen die Fortführung der Beschäftigungsgarantie an allen Standorten bis 2015. Bislang gilt sie nur bis November nächsten Jahres. Zudem setzen sich die Betriebsräte und Gewerkschafter für den Erhalt der Kompetenzen aller Standorte ein. Ziel müsse es sein, weitere Beschäftigungsfelder zu finden. mk

Mannheimer Morgen, 12. November 2010

0
0
0
s2smodern
powered by social2s