KonzernBetriebsRat Alstom_logo_text Deutschland AG und IG Metall

Aufruf der deutschen Betriebsräte des ALSTOM-Konzerns und der IG Metall

Der ALSTOM-Konzern ist stärker als andere Unternehmen von den Nachfolgewirkungen der Finanzkrise betroffen. Er bewegt sich fast ausschließlich im Bereich der Investitionsgüter-Industrie für Infrastruktur, hat aber in der Vergangenheit nicht genügend für Investitionen in neue Produkte und verbesserte Prozesse getan. Ein Umbau des Konzerns ist notwendig, aber kann nur gelingen, wenn alle Standorte und Beschäftigten mitwirken. Dies beinhaltet auch, dass verbindliche Produkt- und Auftragszusagen eine verlässliche Grundlage bilden, um die Standorte optimieren zu können.

Diese Analyse haben die Beschäftigten der deutschen Standorte in Betriebsversammlungen in Salzgitter, Bexbach, Stuttgart und Düsseldorf vorgenommen und werden diese noch in Bammental, Kassel, Stendal, Berlin, Neumark und Mannheim diskutieren. Bei den bisher durchgeführten Betriebsversammlungen wurde deutlich, dass die Beschäftigten die Krise des Unternehmens, die durch das Missmanagement  hervorgerufen wurde,  nicht länger bereit sind hinzunehmen. Sie kritisieren die organisierte Verantwortungslosigkeit durch die häufigen Umorganisationen und die fehlenden Aktivitäten, um die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte und der Prozesse  zu verbessern.

Die Betriebsräte der deutschen Standorte und die IG Metall fordern daher den ALSTOM - Konzern auf, mit den Arbeitnehmervertretungen auf europäischer Ebene den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und auf deutscher Ebene eine Standort- und Beschäftigungsgarantie bis 2015 zu vereinbaren, die  auch verbindliche Zuweisungen der Produktplattformen und Aufträge zu den Standorten beinhaltet,  und sagen im Gegenzug Unterstützung beim Umbau des Konzerns zu. Sie werden der Ernsthaftigkeit ihrer Forderung an einem Aktionstag in der nächsten Woche Nachdruck verleihen.

KONZERNBETRIEBSRAT
ALSTOM Deutschland AG
gez. Udo Belz
 
Betriebsrat Transport DE
Salzgitter
Bernd Eberle
 
IG Metall
Vorstandsverwaltung Frankfurt
gez. Jochen Homburg
IG Metall
Salzgitter
gez. Horst Ludewig


Mannheim/Salzgitter, 28.10.2010

0
0
0
s2smodern
powered by social2s