Stoppt den Arbeitsplatzabbau bei GE:

Kundgebung am Montag 7. März, um 14 Uhr am Tor 6

Am Montag 7. 3. 2016, um 14 Uhr wird eine Protestkundgebung der GE-Kolleginnen und -Kollegen am Tor 6 (Kreuzung B 38/ Strasse „Auf dem Sand”) stattfinden. Wir bitten um eure Unterstützung und freuen uns auf Eure Teilnahme.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Logo Gegenwehr!Das Management von General Electric plant einen Abbau von ca. 6.500 Arbeitsplätzen an den europäischen Standorten des übernommenen Energiebereiches von ALSTOM. Von den Abbauplänen ist insbesondere der Power‐Bereich betroffen. Hier sieht das Management von GE vor ca. 4.700 Stellen an den europäischen Standorten zu streichen. Der weitaus größte Teil der Arbeitsplätze soll in Deutschland wegfallen. Hier ist der Abbau von mehr als 1.700 Beschäftigten geplant. Das bedeutet zwei Drittel der deutschen Belegschaft soll im GE‐Verbund keine Zukunft mehr haben. Alleine hier am Standort Mannheim‐Käfertal sollen bis Ende 2017 1.066 Stellen abgebaut werden.

Der Restrukturierungsplan beinhaltet unter anderem:

  • die komplette Schließung der Turbinenfabrik
  • eine Halbierung der Service‐Belegschaft
  • sowie weitere Stellenstreichungen im Kerngeschäft und die Stilllegung von vielen wichtigen Abteilungen mit Spezial‐Funktionen.

Weiterlesen: Gegen Arbeitsplatzabbau bei Genral Electric

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Unübersehbar war die Beteiligung zahlreicher ALSTOM-KollegInnen an der DGB-Demo vom Gewerkschaftshaus zum Markplatz. Auf vielen Transparenten und Schildern machten sie gemeinsam mit ihrer Betriebsratsvorsitzenden Elisabeth Möller nicht nur ihren gewerkschaftlichen Standpunkt klar, sondern erhoben konkrete Forderungen an General Electric (GE), den Käufer der Kraftwerkssparte von ALSTOM. So waren neben den bekannten Parolen „résistance - Widerstand” oder „Generalstreik - was sonst?”, neue Losungen wie „Wir fordern von GE: Neue Produkte für den Standort MA!” oder „Beschäftigungssicherung auch für Mannheim!” zu lesen.

Bei der 1. Mai-Kundgebung auf dem Marktplatz rief der IG Metall-Bezirksleiter von Baden-Württemberg, Roman Zitzelsberger, das GE-Management dazu auf, uneingeschränkt die geltenden Flächentarifverträge anzuerkennen und die Rechte der ALSTOM-Betriebsräte zu akzeptieren.

Musikalisch umrahmt wurde Zitzelsbergers Rede von Liedern des gewerkschaftlichen Widerstands, die der AlstomChor unter der Leitung Bernd Köhlers in sehr lebendiger Manier zum besten gab.

Der traditionelle Infostand der IGM-Vertrauensleute von ALSTOM stieß auf großes Interesse. Zum einen konnten die TeilnehmerInnen der Gewerkschaftsfeier sich dort über die aktuelle Lage und die Kämpfe der letzten Jahre bei dem Käfertaler Kraftwerkshersteller informieren. Zum anderen konnten Kinder garantiert am Glücksrad der ALSTOM-KollegInnen kleine Souvenirs gewinnen.

Mai 2015 Demo 375Mai 2015 Buehne 375

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

10 Jahre Alstomchor - Kulturfest am 12.10.20132003, auf der Rückfahrt von einer Großdemo in Paris entstand die Idee, den Kampf gegen die Betriebsschließung beim Kraftwerksbauer Alstom-Power mit einem Lied zu unterstützen. Bernd Köhler, Liedermacher aus der Region, wurde gewonnen, Text und Musik zu schreiben und bald danach trafen sich zehn Alstom-Kolleginnen und -Kollegen, um das „Résistance-Lied” aufführungsreif zu machen. Geprobt wurde im Besprechungszimmer des Betriebsrats. Zusätzliche Unterstützung kam per Akkordeon durch Helmut Hoffmann, Betriebsrat bei Bopp & Reuther. So entstand der Mannheimer AlstomChor. Ein politisch-kulturelles Projekt, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt wurde.

Am 12. Oktober feiern wir unser 10-jähriges Jubiläum mit einem tollen Musik- und Kabarettprogramm

Programmflyer zum Download

0
0
0
s2smodern
powered by social2s