Aufruf zur Demonstration in Frankfurt
am Samstag, 28. März 2009

Plakat Aufruf zur Demo am 28. März 09Plakat zum Download

Auftakt 12.00 Uhr
Kulturprogramm ab 14.00 Uhr
Kundgebung ab 15.00 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wollen nicht länger zuschauen, wie erneut Politik zu unseren Lasten betrieben wird. Wir werden uns dagegen wehren, dass die Krisenlasten erneut auf die Masse der Bevölkerung abgewälzt werden. Wir wollen, dass die Verursacher der Krise und Profiteure der vergangenen Jahre zur Kasse gebeten werden und nicht die Beschäftigten, Erwerbslosen, Rentnerinnen und Rentner, Schülerinnen und Schüler und Studierende.

Leni Breymaier, ver.di-Landesvorsitzende dazu: „Wir dürfen nicht zulassen, dass die Krise auf unserem Rücken ausgetragen wird.” Der Termin sei bewusst im Vorfeld des entscheidenden G20-Gipfels am 2. April in London gewählt, an dem die führenden Industriestaaten über die Finanzmarktkrise und eine neue Finanzordnung beraten. „Wir müssen in Frankfurt deutlich machen, dass die Verursacher der Krise auch die Folgen zu tragen haben!”

ver.di Logo

ver.di Rhein-Neckar setzt Busse ein:

Abfahrt um 10.00 Uhr
vom Gewerkschaftshaus in Mannheim, Hans-Böckler-Straße 1,
von der ver.di-Geschäftsstelle in Heidelberg, Czernyring 20,
Rückfahrt gegen 17.00 Uhr.

Kostenbeitrag für Nichtmitglieder 10 €, für Mitglieder 5€.

Anmeldungen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Fax an 0621/150315-525 bis spätestens 20. März 2009. Kostenbeitrag bitte ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt überweisen an Kto. Nr. 1296208200 bei der SEB Bank AG Mannheim (BLZ 67010111).  

 


0
0
0
s2smodern
powered by social2s