Logo Gegenwehr!Das Management von General Electric plant einen Abbau von ca. 6.500 Arbeitsplätzen an den europäischen Standorten des übernommenen Energiebereiches von ALSTOM. Von den Abbauplänen ist insbesondere der Power‐Bereich betroffen. Hier sieht das Management von GE vor ca. 4.700 Stellen an den europäischen Standorten zu streichen. Der weitaus größte Teil der Arbeitsplätze soll in Deutschland wegfallen. Hier ist der Abbau von mehr als 1.700 Beschäftigten geplant. Das bedeutet zwei Drittel der deutschen Belegschaft soll im GE‐Verbund keine Zukunft mehr haben. Alleine hier am Standort Mannheim‐Käfertal sollen bis Ende 2017 1.066 Stellen abgebaut werden.

Der Restrukturierungsplan beinhaltet unter anderem:

  • die komplette Schließung der Turbinenfabrik
  • eine Halbierung der Service‐Belegschaft
  • sowie weitere Stellenstreichungen im Kerngeschäft und die Stilllegung von vielen wichtigen Abteilungen mit Spezial‐Funktionen.

Bei diesem drastischen Abbauprogramm würden wichtige Funktionen und Fähigkeiten verloren gehen und Kernkompetenzen für immer wegfallen. Hierdurch wäre das Werk Mannheim‐Käfertal insgesamt nicht mehr wettbewerbsfähig und in seiner kompletten Existenz gefährdet. Dieses massive Restrukturierungsvorhaben betrifft nicht nur die Beschäftigten bei GE, sondern hat u.a. auch drastische negative Auswirkungen auf die Stadt Mannheim, auf die Bevölkerung in der Rhein‐Neckar‐Region und Baden Württemberg. Die Abbaupläne in dieser Größenordnung wirken sich auf alle Lieferanten, Zulieferer, Dienstleister und alle mit GE (ALSTOM) in Verbindung stehenden Firmen aus und gefährden damit eine Vielzahl von weiteren Arbeitsplätzen in ganz Deutschland. Negative Auswirkungen auf den Einzelhandel und die Infrastruktur sind zudem die Folge, sowie eine extreme Belastung der Sozialkassen. Mit dem Schließungsvorhaben der Fabrik in Mannheim und des kompletten Standortes in Bexbach (Saarland) würde wichtige industrielle Wertschöpfung verloren gehen, welches dem Industriestandort Deutschland insgesamt schadet.

ABER: Nicht mit uns! Wir wehren uns! Wir kämpfen für den Erhalt unseres Standortes in Mannheim‐Käfertal!

Unsere Forderungen:

  • Rücknahme der angekündigten Schließungs‐ und Restrukturierungsmaßnahmen
  • ernsthafte Verhandlungen über die Zukunft der Standorte und Berücksichtigung des von Beschäftigten, Betriebsrat und Info‐Institut erarbeiteten Zukunftskonzeptes
  • Ansiedlung und Aufbau von Kompetenzzentren in Deutschland
  • Erhalt aller Standorte und Sicherung aller Arbeits‐ und Ausbildungsplätze
  • dauerhafte Standort‐ und Beschäftigungsgarantien inklusive Kündigungsschutz für alle Beschäftigten
  • Schaffung alternativer Beschäftigungsfelder und Ansiedlung neuer Produkte
  • langfristige Investitionsprogramme zum Aus‐ und Umbau der Fertigungsstätten
  • strategische Neuausrichtung im Bereich der erneuerbaren Energien unter Berücksichtigung der Energiewende

NUR WER KÄMPFT, KANN GEWINNEN!!!!!

Wir nehmen den Kampf auf gegen den kapitalgesteuerten amerikanischen Großkonzern General Electric und werden für jeden einzelnen Arbeits‐ und Ausbildungsplatz in Deutschland kämpfen!!!

Flyer Gegenwehr Banner IGM

ViSdP.: IGM Mannheim, Klaus Stein, 68161 Mannheim

pdfFlugblatt zum Download564.62 kB

0
0
0
s2smodern
powered by social2s