GE KBR Info

14. 3. 2016

Betreff: Europäischer Aktionstag 8. 4. 16 / Aufruf IndustriAll

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 8. April 2016 mobilisieren IndustriAll und die europäischen Mitgliedsgewerkschaften zu einem europäischen Aktionstag, der gleichzeitig in der Firmenzentrale in Paris und an GEFirmenstandorten in ganz Europa stattfinden soll. Die Gewerkschaften fordern das GEManagement auf, den aktuellen Restrukturierungsplan zu stoppen und stattdessen eine nachhaltige industrielle Strategie einzuführen, um die Zukunft der Arbeitsplätze und Standorte, und damit den europäischen Energiesektor zu sichern.

Dieser europäische Aktionstag folgt einer Reihe von dezentralen Aktionen, die bisher in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien oder in der Schweiz in vielen verschiedenen Formen bereits begonnen haben.

General Electric wurde nach der Übernahme der ALSTOM Power Aktivitäten im vergangenen November ein wesentlicher Akteur der energiebezogenen Branchen in Europa. Nur drei Monate nach Vertragsabschluss hat das GE-Management eine große Umorganisation und einen drastischen Restrukturierungsplan beschlossen, der alle europäischen Länder betrifft und 6.500 Stellenstreichungen zur Folge hat. GE verfolgt anscheinend nur das Ziel, über dieses massive Abbau-Programm 3 Milliarden € an Synergien einzusparen, um alleine den Aktionären gerecht zu werden.

Europa nimmt eine wichtige Stellung im Energie-Sektor ein! Das GE-Management ist daher in der Pflicht, die industriellen und personellen Kapazitäten in Europa langfristig zu sichern.

Die Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretungen in ganz Europa fordern daher vom GE Management:

  • Aufhebung der drastischen Restrukturierungspläne
  • Stop der De-Industrialisierungs-Strategie und Erstellung eines vernünftigen Planes mit langfristiger industrieller Ausrichtung
  • Erhalt aller Arbeitsplätze und Standorte in Europa
  • Erhalt aller Funktionen und Fähigkeiten sowie Fortentwicklung der Standorte mit Investitionen und nachhaltigen Innovationsprogrammen
  • Berücksichtigung von Alternativ-Konzepten und korrekte Einbeziehung der Arbeitnehmervertretungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

diese drastischen Maßnahmen bedeuten die Zerschlagung des übernommenen Energiebereiches von ALSTOM. Nach den Plänen der Konzernleitung sollen tausende Kolleginnen und Kollegen mit ihren Familien ihrer Existenz beraubt werden. Zudem befürchten die Gewerkschaften und die Betriebsräte, dass nach 2017 noch weitere einschneidende Restrukturierungsmaßnahmen folgen. Bisher wurden vom GEManagement nur die Planungen für 2016-2017 auf europäischer Ebene dargestellt, obwohl ein 5 Jahres-Synergie-Effekte-Plan existiert.

Alle Kolleginnen und Kollegen, alle Standorte und Arbeitsplätze in Europa und in Deutschland sind von diesem drastischen Restrukturierungsvorhaben betroffen. Niemand wird verschont! Es muß daher im Interesse aller Beschäftigten sein, sich gegen diesen Kahlschlag zu wehren.

Wir fordern daher alle Kolleginnen und Kollegen auf, an dieser gemeinsamen europäischen Aktion zum Erhalt der Arbeitsplätze und der Standorte in Deutschland und Europa teilzunehmen!

Nehmt Eure Familien mit! Zeigt der Konzernleitung in Paris, dass wir keine Nummern sind, sondern dass hinter diesem drastischen Abbauprogramm Gesichter, Kinder, Eltern und Existenzen stehen!

Nur durch gemeinsamen und massiven Druck in der Öffentlichkeit können wir ein Umdenken des GE-Managements erreichen!

Daher meldet Euch alle bei den örtlichen Betriebsratsgremien oder bei den Vertrauensleuten und tragt Euch in die Teilnehmerlisten ein. Die Kosten für die Busse übernimmt für alle die IG Metall. Alle weiteren organisatorischen Details werden rechtzeitig bekannt gegeben! Macht alle mit, denn es geht um deinen Arbeitsplatz, um deinen Standort, um deine Existenz!

Mit kollegialen Grüßen

Konzernbetriebsrat
GE Power AG

gez. Elisabeth Möller      gez. Kai Müller      gez. Thomas Ueckert


pdfZum Download

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s