br-info-header

13. 1. 2015

Neujahrsgrüße

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für das bereits gestartete Jahr 2015 wünschen wir Euch von Herzen alles erdenklich Gute, viel Erfolg, vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit, vor allem wünschen wir Euch und Euren Familien Gesundheit!

Für die vielen wichtigen Aufgaben und Herausforderungen, die wir in 2015 zu bewältigen haben, ruft die Arbeitnehmervertretung alle Beschäftigten zur Geschlossenheit, Zusammenhalt und weiterhin zu standortübergreifender Solidarität auf. Nur so ist es den BR-Gremien auf nationaler und europäischer Ebene möglich, die Interessen der Beschäftigten zu wahren und durchzusetzen.

In der vor uns liegenden Tarifrunde werden wir als Arbeitnehmer/Innen auch wieder „nichts geschenkt” bekommen. Für die Forderungen: Entgelterhöhung, Altersteilzeit und Weiterbildung werden alle Kolleginnen und Kollegen kämpfen müssen.

Die IG-Metall wird zu unserem legitimen Recht auf Demonstrationen, Kundgebungen und Warnstreiks aufrufen, um diese Forderungen durchzusetzen. Bitte nehmt Euer Grundrecht wahr, um diesen berechtigten Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Mit großer Sorge beobachten wir als Arbeitnehmervertreter die Kundgebungen der sogenannten PEGIDA-Bewegung. Diese Bewegung nutzt die Ängste der Bevölkerung für ihre Zwecke aus. Das dürfen wir nicht tatenlos zulassen.

Religionsfreiheit, Toleranz, Integration von Migranten und Gastarbeitern sowie Solidarität mit Flüchtlingen sind wichtige Eckpfeiler einer Demokratie. Der Betriebsrat lehnt jede Radikalisierung und Gewalt gegenüber Menschen jeglicher Glaubensrichtung und unterschiedlicher Herkunft ab.

„Wehret den Anfängen”

Lebendige Demokratie fällt uns nicht in den Schoß, sondern sie lebt von aktiven Demokraten. Deshalb unterstützt der Betriebsrat die Aktion der IG Metall zu einer vielfältigen kulturellen Gesellschaft:

„Mannheim sagt ja!"

Samstag, 17. Januar 2015
Demonstration um 14:00 Uhr am Schlossplatz in Mannheim
anschließend Kundgebung auf dem Alten Meßplatz (Details siehe hier)

Unser Beileid und Mitgefühl gelten außerdem den Angehörigen der unschuldigen Opfer, die bei den Terroranschlägen in Paris umgekommen sind.

Meinungs- und Pressefreiheit sind unabdingbare Grundsätze einer demokratischen Gesellschaft. Bitte beteiligt Euch alle an der Demonstration und sagt Nein zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Terror!

Mit kollegialen Grüßen
Euer Betriebsratsteam
ALSTOM Mannheim-Käfertal

0
0
0
s2smodern
powered by social2s