br-info-header

Aus aktuellem Anlass fand am Montag, den 16. 6. 2014, bei Alstom in Mannheim um „fünf vor 12” eine Informationsveranstaltung zur Lage im Konzern statt.
 
Die Betriebsratvorsitzende Elisabeth Möller berichtete den trotz Urlaubszeit zahlreich erschienenen KollegInnen über die fortgesetzten Angriffe der Konzernleitung. Auch die völlig unakzeptable Kündigung der geltenden Vereinbarungen zur Beschäftigungssicherung (Kündigungsschutz) durch das Management kam dabei zur Sprache. Elisabeth Möller kündigte einen entschlossenen Widerstand gegen alle Planungen zur Existenzverichtung an, Sie forderte eine langfristige Zukunftssicherung für Arbeit und Ausbildung am Standort. Die Betriebsratsvorsitzende rief alle KollegInnen bei Alstom auf, in diesem Sinne noch aktiver zu werden. Sie regte in ihrer vielfach von lautstarkem Beifall und massiven Sprechchören begleiteten Rede den koordinierten Kampf gegen Arbeitsplatzabbau gemeinsam mit den KollegInnen auch anderer Betriebe an.
 
Informationsveranstaltung des BRDer 2. Bevollmächtigte der IG Metall Mannheim, Klaus Stein, unterstützte sehr deutlich das Anliegen des Betriebsrats und sicherte der Belegschaft die Unterstützung der Gewerkschaft zu. Er wies in Zusammenhang mit der drohenden Zerschlagung von Alstom auf die hervorragenden Perspektiven für Produkte der Energieerzeugung hin.
 
Aus Protest gegen die aggressive Haltung der Konzernleitung gegenüber den Beschäftigten, beendeten viele KollegInnen nach der Betriebsrats-Information ihren Arbeitstag vorzeitig.

  • 20140616_120503
  • 20140616_120526
  • 20140616_120543
  • 20140616_123958
  • 20140616_130456
  • 20140616_130835
0
0
0
s2smodern
powered by social2s