MannheimLiebe Kolleginnen und Kollegen,

der 1. Mai ist eine gute Gelegenheit, um gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen in der Öffentlichkeit für unsere Ziele einzutreten.

Sichere und gesunde Arbeits- und Ausbildungsplätze mit einem guten Einkommen stehen hier sicherlich an erster Stelle. Es drohen aber noch massivere Angriffe auf die sozialen Interessen der großen Mehrheit der Bevölkerung - auf Beschäftigte, Erwerbslose, Auszu­bildende, Studierende, Kinder und RentnerInnen. Wir müssen deutlich machen, dass wir nicht weiter die Ze­­­­che für die Verant­wortlichen und Pro­­fiteure der Finanz- und Wirtschaftskrise zahlen wollen.

Diese Krise hat nicht nur die Bankenwelt an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Millionen Menschen haben schon jetzt ihre Arbeit, ihr Einkommen, ihre Unterkunft und ihre Perspektiven verloren. Viele Kommunen sind finanziell am Ende. Dennoch gaukeln uns Politik, Wirtschaft und Medien die Überwindung der Krise vor.

Für die Banken gibt es einen milliardenschweren Schutzschirm, der aus unseren Steuergeldern finanziert wird. Für ihre Interessen sollen wir jetzt erneut auch im Fall Griechenland zahlen.

Wir fragen: Wo bleibt ein entsprechender sozialer Schutzschirm für die große Mehrheit der Bevölkerung?

Wir sollten am 1. Mai auch deutlich machen, dass weder der schmutzige Krieg in Afghanistan noch die geplante Verlängerung der Laufzeit von Atomkraftwerken in unserem Interesse sind.

Es ist Zeit, aktiv zu werden!

Deshalb kommt mit Euren Familien, Freunden und Bekannten zur Demonstration um 10:45 Uhr ab Gewerkschaftshaus Mannheim und beteiligt Euch an der Kundgebung um 11:45 Uhr auf dem Marktplatz. Dort freuen sich die IGM-Vertrauensleute von Alstom an ihrem Info-Stand über Euren Besuch. Das detaillierte Programm zum 1. Mai 2010 ist im folgenden PDF ersichtlich.

Mit kollegialen Grüßen

Betriebsrat Alstom
Mannheim-Käfertal

gez. Udo Belz          gez. Jürgen Vierling

 Plakat zum Download 588.56 KB 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s